Dualband / WiFi 6E / WiFi 7 Antennen


Richtantennen und Rundstrahlantennen kompatibel zum 802.11ac/ax und dem WiFi6E Standard. Mit den ac/ax Standard können enorm hohe Bandbreiten realisiert werden. Wir bieten unterschiedliche Antennentypen mit unterschiedlichen Reichweiten für diverse Einsatzszenarien an. Gern unterstützen wir Sie bei der Auswahl der richtigen WLAN Antenne.

802.11ac (WiFi 5):Der 802.11ac Standard, auch als WiFi 5 bekannt, arbeitet hauptsächlich im 5GHz Band und bietet höhere Bandbreiten im Vergleich zu seinen Vorgängern (802.11a/b/g/n). 802.11ac unterstützt MIMO, was die Datenübertragung durch die Nutzung mehrerer Antennen verbessert. Dies trägt zu einer besseren Leistung in Umgebungen mit vielen drahtlosen Geräten bei.

802.11ax (WiFi 6):Der 802.11ax Standard, auch als WiFi 6 bekannt, arbeitet ebemfalls hauptsächlich im 5GHz Band und bietet höhere theoretische Datenübertragungsraten im Vergleich zu WiFi 5 (802.11ac). Dies ermöglicht eine noch schnellere drahtlose Verbindungen und verbesserte Leistung, insbesondere in Umgebungen mit vielen gleichzeitig verbundenen Geräten.

WiFi 6E (E=Erweitert): Wi-Fi 6E erweitert den verfügbaren Frequenzbereich des 802.11ax Standards auf den 6GHz Bereich (5925 - 7125 MHz), was zu mehr verfügbaren Kanälen führt und nochmals eine höhere Bandbreite ermöglicht.
Artikel 1 - 15 von 15

WLAN, auch als Wi-Fi bekannt, ist heutzutage allgegenwärtig – von Computern und Smartwatches bis hin zu Smartphones und Tablets. Doch nicht alle drahtlosen Netzwerke sind gleich. Die verschiedenen Wi-Fi-Standards, angefangen bei Wi-Fi n und ac bis hin zu den neuesten Entwicklungen wie Wi-Fi 6 (802.11ax) und Wi-Fi 6E, können verwirrend sein. Hier bieten wir einen umfassenden Leitfaden, um alles über Wi-Fi und insbesondere die 802.11ac WLAN-Antennen zu verstehen.

Die Entwicklung von WLAN begann Ende der 90er-Jahre mit dem Aufkommen von Geräten wie dem Apple AirPort im Jahr 1999. Der Begriff WLAN wurde später für alle 802.11-Standards verallgemeinert und von der WECA (heute Wi-Fi Alliance) zertifiziert. Diese Standards, darunter 802.11a/b/g/n/ac/ad/ax, repräsentieren verschiedene Generationen und stellen kontinuierliche Verbesserungen dar. Beachten Sie, dass der in der Praxis gemessene Durchsatz oft deutlich unter dem theoretischen Maximum liegt, bedingt durch die Funktionsweise des 802.11-Protokolls sowie die Einflüsse von Abstand und Hindernissen.

Die WLAN Standards im Überblick:

  • 802.11a/b/g/n: Frühe Generationen, jedes mit spezifischen Frequenzbändern und Übertragungstechnologien.

  • 802.11ac: Integriert die Effizienz von Wi-Fi A und B, mit höheren Geschwindigkeiten und verbesserter Reichweite. MIMO-Technologie ermöglicht mehrere gleichzeitige Datenströme.

  • 802.11ax (Wi-Fi 6): Die neueste Entwicklung, mit verbesserten Effizienz- und Leistungsmerkmalen, insbesondere in Umgebungen mit vielen verbundenen Geräten.

  • 802.11ad (WiGig): Ergänzt Wi-Fi AC und arbeitet im 60-GHz-Band, bietet sehr hohe Datenraten, ist jedoch auf kurze Reichweiten und direkte Sichtlinien beschränkt.

In Bezug auf Wi-Fi 6 (802.11ax) und die Erweiterung Wi-Fi 6E, bieten diese Standards eine erhöhte Kapazität und Effizienz, insbesondere in Umgebungen mit vielen Geräten. Wi-Fi 6E erweitert die Frequenzbänder auf den 6-GHz-Bereich und ermöglicht so zusätzliche Kanäle, um Interferenzen zu minimieren.

Die Vorteile von Wi-Fi AC (802.11ac) umfassen:

  • Nutzung des 5-GHz-Bands für höhere Geschwindigkeiten und geringere Interferenzen.
  • Standardisiertes Beamforming zur gezielten Lenkung von Signalen.
  • Erhöhte Modulation (von 64QAM auf 256QAM) für mehr Bandbreite.
  • Neue Kanalbreiten von 80 MHz und 160 MHz, was die Bandbreite im Vergleich zu Wi-Fi N verdoppelt und vervierfacht.
  • Unterstützung von bis zu 8 Streams in MIMO, weiter steigernd gegenüber Wi-Fi N.

Die Einführung von Wi-Fi 6 (802.11ax) bringt zusätzliche Verbesserungen in Bezug auf Effizienz, Geschwindigkeit und Kapazität. Multi-User-MIMO (MU-MIMO) ermöglicht es Access Points, effektiv mit mehreren Geräten gleichzeitig zu kommunizieren.

Bei WiGig (802.11ad) ist die extrem hohe Geschwindigkeit auf kurze Distanzen spezialisiert und wird hauptsächlich für drahtlose Docking-Stationen in Unternehmen genutzt.

Interoperabilitätsprobleme können auftreten, insbesondere bei unterschiedlichen Frequenzbändern. Die meisten Router sind jedoch Dual-Band und ermöglichen so die Nutzung verschiedener Wi-Fi-Standards. Abwärtskompatibilität besteht, solange Geräte auf demselben Frequenzband operieren.

In der Praxis halbiert sich der Durchsatz im Vergleich zur theoretischen Geschwindigkeit, und das 2,4-GHz-Band kann in städtischen Gebieten überlastet sein. Für anspruchsvollere Anwendungen wie HD-Video-Streaming wird oft 5-GHz-Wi-Fi empfohlen. Bei der Auswahl von Wi-Fi für Smartphones, Tablets und Laptops ist die Berücksichtigung der unterstützten Antennen und Streams wichtig, um die maximale Geschwindigkeit zu erreichen.