• +49-(0)40-20906700

dBm, dBi und mW - Kurz erklärt

In unseren Angeboten finden Sie häufig die Angaben dBi, dBm, mW oder Watt. Was diese Angaben bedeuten und wie diese zu verstehen sind, wird im folgenden kurz Erklärt:

Im Bereich der Funktechnik (also auch bei WLAN Komponenten) gibt es unterschiedliche Messgrößen die zur Leistungsangabe (Sendeleistung / Leistungsgewinn) einzelner Komponenten dienen. Generell lässt sich vorweg sagen: Je höher der angegebene Wert (egal ob dbi, dBm oder mW) desto höher ist die Sendeleistung bzw. der Leistungsgewinn der betreffenden Komponente.

Milliwatt (mW):
Mit dieser Einheit wird die Sendeleistung von aktiven WLAN Komponenten (WLAN Router, Accesspoints, USB Adaptern) angegeben. Handelsübliche WLAN Komponenten arbeiten mit einer Sendeleistung von 50-100mW. Da WLAN Komponenten mit einer relativ geringen Sendeleistung arbeiten wird diese nicht in Watt sondern in der nächst kleineren Einheit also Milliwatt angegeben.

1mw=0,001 Watt
100mw=0,1 Watt
1000mw=1 Watt







Dezibel (dB):
Dezibel ist eine auf einem Logarithmus basierende Messgröße zur vereinfachten Berechnung von Leistung, Dämpfung und Verstärkung zusammenhängender Komponenten und Systeme. So wird beispielsweise die Dämpfung (Leistungsverlust) eines Antennenkabels oder Steckverbindungen in dB angegeben. Um die Gesamtleistung eines zusammenhängenden Systems zu berechnen werden die einzelnen dB-Werte voneinander addiert bzw. subtrahiert.


Dezibel Milliwatt (dBm):
Die Einheit dBm ist eine absolute Leistungsangabe im Bezug auf ein Milliwatt. Auch mit dieser Einheit kann die Sendeleistung einer WLAN Komponente angegeben werden. Wie bereits erwähnt arbeiten handelsübliche WLAN Komponenten mit einer Sendeleitung von 50-100mW. Dies entspricht 17-20dBm.

0dBm=1mW
17dBm=50mW
20dBm=100mW







Antennengewinn (dBi):
Der Leistungsgewinn einer Antenne wird in dBi angegeben. Die Messgröße dBi ist eine relative Angabe und nimmt Bezug auf einen isotropen Kugelstrahler (ein verlustloser Strahler mit 0dBi Leistungsgewinn der gleichmäßig die Leistung in alle Richtungen abgibt). Durch Bündelung des Signals auf einer Antenne, wird die Leistung nichtmehr gleichmäßig in alle Richtungen, sondern nurnoch in eine durch den Signalöffnungswinkel der Antenne angegebene Richtungen abgegeben. Durch die Bündelung des Signals erhöht sich also der Leistungsgewinn im Bezug auf den isotropen Kugelstrahler.


Wie hoch darf die maximale Sendeleistung eines WLAN Gerätes sein?
Gemäß den in Deutschland geltenden Bestimmungen darf die effektive Abstrahlleistung (also inklusive des Antennengewinns)  eines WLAN Gerätes 20dBm bzw. 100mW nicht überschreiten.

Google Analytics deaktivieren Status: Opt-Out-Cookie ist nicht gesetzt (Tracking aktiv)